Lesung mit Hans Conrad Zander

Ort: Kunsthaus NRW

Wie der Erzbischof von Köln heiraten musste.  

Über hundert “Zeitzeichen” hat Hans Conrad Zander für den WDR verfasst. Einige der besten liest er am 22. April  in Kornelimünster persönlich vor.

Anlass dafür ist das Erscheinen des neuen Auswahlbandes “ZanderFilets. Eine Kulturgeschichte des Christentums in 25 Kabinettstücken.”

Wenn Hans Conrad Zander zur Feder greift, darf man auf Überraschungen gefasst sein: 

Als theologisch gebildeter Satiriker bietet er Wissenswertes in höchst unterhaltsamer Form. So auch in seinem Buch „Zanderfilets“, das ein einmaliges kulturgeschichtliches Kaleidoskop des Christentums darstellt. Unterhaltsam stellt er in seinen Kabinettstücken Rodrigo Borgia als tüchtigen Papst und treusorgenden Familienvater vor, feiert die heilige Katharina von Siena als prophetischen Urtyp einer Päpstin, lässt den großen evangelischen Theologen Sören Kierkegaard den Zölibat verteidigen und vieles mehr.

 

Zurück